Investiere in Dein Leben - Der Podcast für mehr Rendite in Deinem Leben

Alles Wissenswerte zur Inflationsgefahr! - "Trauma des zu frühen Ausstiegs aus billigem Geld von 2011!" -

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Sie hören eine der besten Erklärungen zur Inflation und Folgen der Zinserhöhungen von Christian Heger: "Die Geldpolitik alleine bringt die Wirtschaft nicht ins Laufen. In den USA wird MMT (Modern Monetary Theory) praktiziert, ohne dass es explizit so genannt wird. D. h. der Staat verschuldet sich und die Notenbank finanziert das Ganze. Und das geht auch nur so lange gut, bis es keinen nachhaltigen Inflationsanstieg hervorruft. Wichtig ist es, sich auch anzuschauen, was ist in der Finanzkrise 2008/2009 passiert. 2011 hat die EZB die Zinsen sogar erhöht. In einer Phase, in der die Konjunktur noch gar nicht so richtig in Gang gekommen ist. Wir haben danach die Eurokrise bekommen, wir haben Probleme bekommen. Selbst in den USA ist das Wachstum nie mehr auf das Niveau, wie es in den Jahren vor der Krise war, zurückgekommen. Und das war ein Fehler, ein zu frühes Bremsen der Geldpolitik und ein zu früher Ausstieg der Fiskalpolitik. Das möchte diesmal keiner. Das ist eine Art Trauma, das alle vor Augen haben. Das hat ja auch zu politische Konsequenzen geführt, … der Populismus ist hochgekommenen,…. Und das sind alles Tendenzen, die man diesmal nicht provozieren möchte. Und das macht alle so zögerlich jetzt!" In diesem Podcast von Wolfgang Juds von CREDO Vermögens-Management "Investiere in Dein Leben" ist heute Christian Heger von VM Vermögens-Management zu Gast. Mehr: Wolfgang Juds: CREDO Vermögens-Management CREDO Vermögens-Management juds@credo-vm.de Christian Heger: VM Vermögens-Management Moderation Peter Heinrich www.boersenradio.de


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.